Merken Merken Merken

simple change #1# wie alles begann

So hat vor vielen Jahren alles einmal begonnen mit meinen #simple changes

So ihr Lieben. Nun gehts los. Ich lasse Euch teilhaben an all meinen kleinen simple changes, die ich Tag für Tag, Monat für Monat in mein Leben integriere. Einfach, um mir step by step das Leben zu kreieren, dass mir gut tut und das ich gerne Leben möchte. Eigentlich bin ich Jemand, der gerne alles sofort, in vollem Umfang und perfekt machen will. Aber daran bin ich auch schon so einige Male gescheitert. Zum Bespiel am lieben, guten Sport. Oft begonnen – oft abgebrochen. Aber dazu zu einem späteren Zeitpunkt mehr.

Mein erster simple Change ist im Prinzip schon Jahre, fast anderthalb Jahrzehnte her. Damals hat mein lieber Papa auf einer tollen Reise jemanden kennengelernt, der in sehr inspiriert hat. Nach viele Eindrücken hat er unsere komplette Familiengesundheit – und Ernährung neu überdacht. Kennt ihr diese Vitamin C Braustabletten? Bestimmt, oder? Davon gabs öfter mal eine bei uns. Als Alternative zu Fanta und Co. sicher nicht verkehrt aber als gesunder Baustein in unserer täglichen Ernährung? Ist ja alles irgendwie nur künstlich! Künstliche Vitamine? das ist irgendwie ne komische Vorstellung! Vitamine sind doch in frischen Äpfel, Birnen, Tomaten und tausend anderen leckern Früchtchen drin. Vitamine zu produziern war also ne komische Vorstellung. Also hat er nach seiner Reise bunte Pülverchen mitgebracht verpackt in kleinen Kapseln. Reines Obst und Gemüse, welches Bauern auf Feldern angebaut, geerntet und anschließend entsaftet wird. Wasser raus, schonend getrocknet und ab in die Kapselverpackung. Also quasi wie Trockenobst, nur kleiner und ohne Zucker. Aber nicht aus ner Fabrik sondern direkt aus der Natur, wo man Vitamine naturgemäß vermutet. Die Brausetabletten hatten es ab da an sehr sehr schwer bei uns.

Ich habe dann sogar 4 jahre an eine Beobachtungstsudie zu Kinderernährung und Kindergesundheit teilgenommen. Ich hätte mich auch kaum wehren können, denn wenn Eltern ihren Kindern diesen Lifestyle vorleben bekommen Kindern die Produkte umsonst. Klar also das ich und mein Bruder teilgenommen haben.

das war vor 14 Jahren. Mein erster simple change, der mir bis heute soooo gut tut und für den ich soo so dankbar bin. Denn ich denke gesunde Ernährung wäre ansosnten heute nicht so ein großes Thema für mich und meine eigene kleine Familie.

wenn ich so manchmal drüber nachdenke, dass ich ca. alle 3-4 Jahre mal tatsächlich krnak bin für 2-3 tage kann ich es selber nicht so ganz glauben. Gut – ich gehöre nicht zu denjenigen, die eine kleinen schnupfen als “krank sein” zählen. Schnupfen habe ihc auch mal. Aber richtig krank bin ich nur alle paar Jahre. Mal abgesehen davon, dass meine zwerge ab und zu mal nen fiesen Magen-darm- Keim anschleppen. Aber selbst der ist nach einem halben tag verflogen. Meine Schwangerschaften und Stillzeiten waren ohen jegliche Komplikationen und auch meine Kinder sind super selten krank. Ich bin mir 100% sicher, dass es von meine LieblingsFrüchtchen in Kapselform kaommt, denn die sind einfach mein Airbag für jeden Tag – egal, wie viel Obst und Gemüse ich schafe zu essen.

XOXO
signature
4

No Comments Yet.

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere