Merken Merken Merken

Von der Windel zum Trockensein

Posted on

In Zusammenarbeit mit bella baby Happy

Trockenwerden Anlauf Nr.3.

Und schon wieder ist es soweit. Auch unser drittes Würmchen ist mittlerweile so groß, dass er seit Kurzem vehement darauf besteht auf die Toilette zu gehen. Wir befinden uns also bereits mittendrin: Im Trockenwerden mit Kind Nr.3 Keiner weiß, wie lange das dauern wird und das ist auch völlig unerheblich. Aber wir gehen hier gerade unsere ersten Schritte.

Oder besser: Der Zwerg geht seine ersten Schritte. Denn beim Trockenwerden haben wir unseren Kindern nie „Druck“ gemacht, hatten nie ein spezielles Alter im Hinterkopf, in dem sie Trocken zu sein haben.

Der Zwerg war es, der mir irgendwann immer öfter sagte „Mama pullern“ und damit meinte, dass er – wie seine großen Schwestern – auf die Toilette gehen möchte.

Tatsächlich Pipi macht er noch nicht. Aber er stellt sich das Höckerchen vor die Toilette, klettert hoch, sitzt einen kurzen Moment drauf und ruft voller Freude „fertig“.

Momentan ist es für ihn eher noch ein „Spiel“, für welches wir ihm mehrmals täglich seine Windel von bella baby Happy aus- und wieder anziehen. Für uns natürlich eine eher aufwendige Zeit, denn dieses An- und Ausziehen kommt noch zusätzlich zum klassischen Wickeln mit dazu.

Aber für uns war es immer genau der richtige Weg unsere Kinder genau SO beim Trockenwerden zu begleiten, wie sie es „vorgeben“. Und wir haben beste Erfahrungen mit dieser Herangehensweise. Denn „das Ende vom Lied“ war jedes Mal: dass sie gänzlich „trocken“ waren – ohne dass sie oder wir großen Stress mit diesem Prozess hatten.

Im Idealfall beginnt das Trockenwerden im Frühling/Sommer. So war es bei unseren Mädels. Denn dann kann man sie bei entsprechenden Temperaturen auch mal ohne Windel im Garten und Haus umherlaufen lassen. Wenn es dann doch einmal zu schnell geht – dann wechselt man fix die Sachen. Im Winter geht das natürlich auch. Nur leider nicht im Garten und auch nicht „Nackidei“. Aber durchaus Zuhause, wenn es warm genug ist und man schnell Wechselsachen parat hat.

Bei den Mädchen war es genauso wie beim Zwerg aktuell: Erst entwickelten sie eine (ich nenne es mal) Affinität zur Toilette dann begannen sie spielerisch damit sich mal draufzusetzten und wieder runterzuklettern. Tagsüber hörte ich dann ebenfalls häufig „Mama pullern“. Jedes Mal gingen wir zu Toilette. Anfangs passierte nichts. Irgendwann landetet die ersten Tröpfchen im Becken. Parallel dazu ließen wir tagsüber immer häufiger die Windel weg. Was manche Tage besser, manche schlechter klappte. Aber immer wenn wir etwas zu spät dran waren – sind wir erst einmal auf Toilette gegangen bevor danach die Sachen gewechselt wurden. Es hat sich auf diese Art und Weise einfach nach und nach eingespielt.

Irgendwann sind auch unsere Windeln von bella baby Happy Nachts trocken geblieben. Wenn dies einige Tage am Stück der Fall war, ließen wir die Kinder das erste Mal ohne Windel​schlafen. Das waren immer besondere Moment, denn sie waren stolz wie Bolle. Natürlich waren unsere Matratzen unterm Bettlaken immer mit Schon-Bettlaken bespannt, sodass wir alle seelenruhig schlafen konnten. Wenn eine Nacht mal nicht ganz trocken war, probierten wir es noch eine zweite Nacht ohne Windel. Wenn diese wieder nicht trocken war – dann sind wir wieder solange auf Windeln in der Nacht umgestiegen, bis die Windel morgens wieder einige Male am Stück trocken war. Irgendwann kam dann der Tag mit der letzten nächtlichen Windel und die Mädels waren ab da an auch nachts trocken. Genau SO werden wir es nun auch wieder mit dem Zwerg machen und ihm die Zeit geben, die er braucht, sodass weder er noch wir Stress mit diesem Thema haben.

Jedes Kind wird irgendwann trocken.

Aber bis dahin ist das Trockenwerden geprägt von viele einzelnen Schritten. Oft von heute auf Morgen 3 Schritte vorwärts und manchmal wieder einen Schritt zurück. Ganz normal und kein bisschen schlimm.

Unsere bella baby Happy Windeln und Windelpants hatten wir auch in der Trockenwerden- Phase immer zu Genüge parat. Auch die Wickelunterlagen durften in dieser Phase nicht fehlen. Denn diese haben wir vor allem beim Mittagsschlaf sicherheitshalber mit ins Bett gelegt.

Die Produkte von bella baby Happy haben uns bis zuletzt überzeugt, denn das Preis- Leistungs-Verhältnis ist spitze, sie sind saugfähiger als viele andere Windeln (wir haben in den letzten 5 Jahren so gut wie alle gängigen Windel-Produkte getestet) und sie sitzen an den Popos unserer Kinder extrem gut. Es ist so gut wie nie etwas „daneben gegangen“.

Letztendlich müssen sich aber alle Eltern mit ihren Sprösslingen selber durch das Windelangebot testen, um das beste Produkt für sich zu finden. Ich kann an dieser Stelle nur ausdrücklich empfehlen auch mal bella baby Happy zu testen, welche man am Unkompliziertesten online im Vorratspack kauft.

Wenn ihr Euch unsicher seid, könnt ihr Euch einfach mal die kostenlose bella baby Schnupperbox bestellen. Ihr zahlt lediglich den Versand von 3€. Die Schnupperbox bietet die Möglichkeit, bella baby Happy Windeln, Feuchttücher und Wickelunterlagen zu testen. Zugesendet wird Euch das Ganze in einer süßen Box, die man als Erinnerungsbox weiterverwenden kann.

Zur Schnupperbox geht es HIER

XOXO
signature
3

No Comments Yet.

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.