Merken Merken Merken

Warum Anna und Elsa gut für unsere Mädchen sind

Eisköniginnen-Kleid hier, Prinzesinnen-Haarspange da, Elsa-Küchlein zum Geburtstag, fliegender Anna-Ballon vom Jahrmarkt, Zauberstab, Prinzessinnenkrönchen. Überall hinterlassen Anna und Elsa aktuell ihre Spuren. Ich würde behaupten (was Simon nicht unterschreiben würde), dass es sich mit Anna und Elsa-Artikeln bei uns noch in Grenzen hält – und dennoch ist dieses Geschwisterduo sehr oft „zu Besuch“ bei uns.

 

Um ehrlich zu sein haben wir bisher noch nicht einmal den Film geschaut – obwohl der Hype unserer Mädels schon vor 3, 4 Monaten losging. Aber da uns der Sommer seither so unfassbar verwöhnt, war einfach noch keine Zeit für lange Kino-Abende. So ein Film ist etwas für die kalte Jahreszeit, wenn die Tage wieder ungemütlicher und die Abende länger werden. Wenn diese Jahreszeit sich bald tatsächlich wieder einstellt – dann steht das Film-Spektakel von Anna und Elsa ganz oben bei uns auf der Liste. Und wenn ich ehrlich bin – ich selber freue mich sogar auch schon ein bisschen drauf.

 

Bis dahin muss die Fantasiewelt der Mädchen ausreichen, um ihr Bedürfnis nach Anna und Elsa zu stillen. Aber das klappt bisher großartig und ist der Grund, warum ich finde, das Anna & Elsa, Bibi & Tina und Co. gut für unsere Kids sind. Denn sie entführen unsere kleinen Lieblingsmenschen in eine Märchenwelt fern ab von jeder Realität, die gerade in diesem Alter so unfassbar faszinierend ist. Und genau dort, wo sie in diese glitzernde, aufregende Märchenwelt eintauchen –  da beginnt die Magie der Rollenspiele.

 

Rollenspiele – meine persönliche Nummer 1 aus Kindertagen, wenn es ums Spielen ging. Rollenspiele regen so wunderbar die Fantasie an. Rollenspiele machen Freude. Rollenspiele machen aus kleinen zankenden Biestern die besten Freundinnen, erschaffen eine Welt aus Pustebumen mit Zuckerwatte und lassen unsere Kinder die reale Welt für eine Zeit lang in den Hintergrund rücken.

 

Ich bin ein absoluter Fan und Verfechter von Rollenspielen und glaube, dass wir unseren Kindern ein Stück unvergessliche Kindheit schenken können, wenn wir sie in diese Fantasiewelten eintauchen lassen und ihnen vielleicht auch an der einen oder anderen Stelle den Weg dafür ebnen. Das bedeutet nicht, dass Kinder jeden erdenklichen Merchandise-Artikel brauchen -aber wenn es hier und da mal Dinge gibt, mit denen sie sich ihre Fantasieschlösser noch größer und bunter bauen können – warum dann nicht auch mal den ein oder anderen Wunsch erfüllen. Auch wenn Papa strickt gegen diese ganze Kommerzialisierung ist und Mama es lieber schlicht und nicht so kitschig hat.

 

Aber wir waren doch alle mal Kinder. Und insgeheim hatten wir doch alle unsere Lieblingsfiguren. Könnt ihr Euch noch Eure erinnern? Ich muss sagen – ich mag Anna und Elsa eigentlich ganz gerne. Ich entdecke die Charaktere unsere Mädchen in ihnen und auch unsere zwei Zaubermäuse entdecken sich selbst in diesen Figuren. Ich finde das nicht schlimm. Ich freue mich vielmehr darüber, dass sie sich in dieser ganzen Fantasiewelt sogar selbst ein bisschen entdecken und beginnen kennenzulernen. Und wenn ein Prinzessinnenkleid mit Krönchen dabei hilft – dann finde ich das eine gute Sache.

 

In diesem Sinne. Anna & Elsa, Bibi & Tina, Masha & der Bär – Ihr seid alle Herzlich Willkommen bei uns. Wir haben genug Platz und Fantasie für Euch alle.

 

XOXO
signature
7

No Comments Yet.

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere